Meditation und Reiki nach Dalmanuta

Wenn ein Mensch Arzt werden will, belegt er ein Studium an einer Universität. Wenn jemand Ingenieur werden will, besucht er eine technische Hochschule.

Doch wo geht ein Mensch hin, der einfach nur er selbst sein will?

Unmittelbar nach unserer Geburt besitzen wir keine Schätze außerhalb von uns selbst. Wir verfügen noch nicht einmal über einen Wortschatz, mit dem wir Ziele formulieren könnten. Die Ziele werden uns im Laufe der Zeit von anderen vorgegeben. Eltern, Lehrer, Priester und andere Autoritäten zeigen und bereiten uns die Wege hin zu einem vermeintlich erfolgreichen und erfüllten Leben. Sie sagen uns, was wir brauchen und tun müssen, um glücklich zu sein. Wir folgen den Wegweisern der „Gurus“ und bemühen uns nicht zuletzt um deren Zuneigung und Anerkennung. Wir lernen Rollen, die wir so gut wie möglich spielen. Dabei vergessen wir, wer wir wirklich sind.

Daran ist nichts verkehrt. Wir müssen zunächst den Wegen anderer folgen, um unseren eigenen Weg zu finden. Wir müssen uns entfernen, um wieder zu uns selbst zurückzufinden. Wir müssen vergessen, um uns wieder zu erinnern. Wir müssen den Wert des Erfolges spüren, um festzustellen, dass dieser Erfolg nicht das ist, was wir gesucht haben. Das einzige, was wir wahrhaft suchen, ist die Liebe; die Liebe zum Leben, zu anderen und nicht zuletzt zu uns selbst.

Bei unseren Meditationsabenden können Menschen sich selbst und anderen begegnen und unter der Anleitung eines bodenständigen und verantwortungsbewussten Meditationslehrers frei von bestimmten Weltanschauungen und Glaubensrichtungen meditieren. Und wir bieten an verschiedenen Orten Reiki Seminare nach dem Dalmanuta Prinzip an. An drei Wochenenden, die im Abstand von etwa sechs Monaten stattfinden, begeben sich die Teilnehmer auf den Weg der drei Reiki Grade: Erster Grad „Liebe“, zweiter Grad „Vergebung“, dritter Grad „Verantwortung“.

 

Wenn Sie Fragen haben oder mit uns in Kontakt treten möchten, senden Sie uns gerne eine Mail:

projektedalmanuta@gmail.com